Einladung zur Rumple-bumple-Nacht

am Samstag 14.01.2017 in der Festhalle in Bohlsbach

Einlass ab 19.00 Uhr, Eintritt 5 Euro, ab 18 Jahre

Programm Rumple-bumple-Nacht Sa. 14.01.2017

Für Stimmung sorgt DJ Crazy Pee mit Schlager, Fetenhits und vielem mehr.

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!

_____________________________________

AKTUELL: Narrenfahrplan 2017

Erster Kellertreff im neuen Jahr am Di. 10.01.2017

_____________________________________

Herrentrunk 2016

Fotos: Anita Mertz

 

Beach-Volleyballturnier 2016

19. Beachvolleyball-Turnier der NZ Krabbenaze am 09. Juli 2016

Am vergangenen Samstag veranstaltete die Narrenzunft Krabbenaze Bohlsbach bereits zum 19. Mal ein Beachvolleyball Turnier für befreundete Narrenzünfte und Vereine aus der Umgebung. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und so baggerten und pritschten 15 Mannschaften bei sommerlichen Temperaturen durch den „staubigen“ Bohlsbacher Sand. Bevor es richtig losging erhielt der Organisator Mario Losekamm von den befreundeten Langhurster Mohren noch eine tolle Fotografie vom letzten Besuch der „Saustall Party“, die sicher einen würdigen Platz im Narrenkeller erhalten wird. Dann ging es los!

Nach einer tollen Vorrunde und den anschließenden hochspannenden Viertelfinals qualifizierten sich vier Mannschaften für das Halbfinale. Im ersten Halbfinale gewann die Mannschaft der Rotzlöffel aus Gengenbach letztendlich souverän gegen die Hopfedrescher aus Müllen. Danach unterlagen die Walterswierer Wurzelbäre in einem sehr engen Spiel den  Umbeise un‘ Hexe aus Ohlsbach. Im „kleinen“ Finale setzten sich dann die Wurzelbäre gegen die Hopfedrescher durch und holten sich Platz 3.

Das Finale im Nachbarschaftsduell zwischen den Rotzlöffel aus Gengenbach und den Umbeise un‘ Hexe aus Ohlsbach wurde dann auf zwei Gewinnsätze ausgetragen. Es wurde ein richtig gutes Beachvolleyball-Finale mit tollen Ballwechseln. Letztendlich aber siegten die Ewerderfler Rotzlöffel aus Gengenbach verdient mit 2:0 und sicherten sich damit den begehrten Wanderpokal. Bei der anschließenden Siegerehrung erhielten alle Mannschaften tolle Geschenkkörbe und bei einem kühlen Weizen oder leckeren Caiipirinha’s klang das Fest gemütlich aus. Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß und so hofft die Narrenzunft Krabbenaze Bohlsbach natürlich auch im nächsten Jahr wieder auf tolles Wetter und spannende Spiele im Bohlsbacher Sandkasten.

 

 


 

Krabb-Verbrennung 2016

Die Krabbenaze feierten am Fr. 6.05.2016 ein einmaliges Fest. Aufgund der schlechten Witterung am Fasentdienstag konnte die Stroh-Krabbenaze nicht verbrannt werden. Dies holten die Narren jetzt nach. Unter den wachsamen Augen der Ehrenpräsidenten Karl Küderle und Manfred Wieland, der Orstvorsteherin Nicole Kränkel-Schwarz, dem "100-jährigen" Mitglied und Ritter Horst Dreier, Pfettrie Joachim Renner, dem "Kracher-Besorger" Sepp Menzer, sowie vielen Aktiven und passiven Mitgliedern wurde Punkt 21.00 Uhr die Strohkrabb auf Richard Links Acker verbrannt. Dazu stiftete die Narrenzunft die Getränke und Waldspeck vom Grill.

__________________________________

Einladung zur Rumple-bumple-Nacht

am Samstag 16.01.2016 in der Festhalle in Bohlsbach

Einlass ab 19.00 Uhr, Eintritt 5 Euro, ab 18 Jahre

Programm Rumple-bumple-Nacht Sa. 16.01.2016

Für Stimmung sorgt DJ Crazy Pee mit Schlager, Fetenhits und vielem mehr.

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!

_____________________________________

AKTUELL: Narrenfahrplan 2016

Erster Kellertreff im neuen Jahr am Di. 12.01.2016

 


Narrenbaumholen 2016

Der Narrenbaum befindet sich in Bohlsbacher Narrenhand. Gleich das 
1. Ungetüm wurde gefällt und der Präsident hatte sich zuerst mal einnen kleinen Baum ausgewählt - mal was anderes, damit kam er aber nicht durch. 
Etwas besonderes war, daß seit Bestehen der Zunft noch nie so früh, am 2.1., ein Narrenbaum aus dem Wald geschlagen wurde. Das wurde dann auch entsprechen gefeiert. 
"Baumstammhopsen" war angesagt und dann kam urplötzlich aus dem Wald ein Ehrenpräsident per Rad angefahren - hatte er sich verirrt - nein er hatte gutes Bier und bestes Essen gerochen 
und wollte mal nachsehen. Hüttenaufenthalt war angesagt und der Koch hat dann die Narren mit einem badischen Essen überrascht. Danach baumschälen und ab mit dem Gespann nach Bohlsbach. Der Tag war noch nicht zu Ende, gings dann noch gleich zum Andi ins Belzbach Stüble. Da gabs nochmal ne Stärkung und nach einigen Runden Bier wurde es dann auch ruhiger. 
Darauf ein Narri Narro und ein kräftiges "Rumple bumple ..."

 


 

Generalversammlung am 11.11.2015

Die neu gewählte Vorstandschaft:

hinten von links: Andrea Basler, Thomas Heis, Aline Müller,

vorne von links: Marlene Wieland, Irmgard Felix, Steven Wieland

es fehlen Dominic Felix und Matthias Deess

 

Die geehrten: (durch ONB Vizepräsident Karl Hansert und Ehrenmitglied des ONB Karl Küderle)

Marlene Wieland 40 Jahre Vorstandstätigkeit im Ehrenamt, ONB Verdienstorden Stufe 4

Andrea Basler und Steven Wieland 11 Jahre Vorstandstätigkeit im Ehrenamt, ONB Verdienstorden Stufe 1

Die Krabbenaze auf dem Moosemättle im Mai 2015

_______________________________________________________________

Der Narrenbrunnen nach der Reinigung

_______________________________________________________________

Zeitungsartikel zur Rumple-bumple-Nacht 2015 OT vom 23.01.2015

Plunderhüssler aus Liechtenstein bei der

Rumple-bumple-Nacht 2015

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Impressionen von der Rumple-bumple-Nacht 2015

_____________________________________

Einladung zur Rumple-bumple-Nacht

am Samstag 17.01.2015 in der Festhalle in Bohlsbach

Einlass ab 19.00 Uhr, Eintritt 5 Euro, ab 18 Jahre

Programm Rumple-bumple-Nacht Sa. 17.01.2015

Für Stimmung sorgt DJ Crazy Pee mit Schlager, Fetenhits und vielem mehr.

Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch!

_____________________________________

AKTUELL: Narrenfahrplan 2015

Erster Kellertreff im neuen Jahr am Di. 13.01.2015

_____________________________________

Narrenbaumholen am 5.01.2015

Die Krabbenaze Bohlsbach haben bereits ihren Narrenbaum geschlagen.

Am Montag dem 5. Januar bei optimalem sonnigem Winterwetter trafen sich gut gerüstet die starken Männer der Narrenzunft Krabbenaze Bohlsbach beim Rathaus, um ihren Narrenbaum für die Kampagne 2015 zu schlagen. Nur etwas trübte die eigentlich gute Stimmung, denn einer fehlte. Am Lenkrad seines Mc CORMICK Oldtimer Traktors saß nicht wie all die Jahre zuvor Richard Link, unser Mann für alles, der im vergangenen Jahr seinen 80. Geburtstag feiern konnte. Er hatte sich kurz vor Weihnachten bei einem schweren Sturz das Becken gebrochen und erholt sich derzeit in der Reha. Alle hoffen, dass er im nächsten Jahr wieder am Steuer sitzen wird.
Diesmal übernahm das Steuer Dominic Felix, der als Feuerwehrmann mit entsprechender Ausbildung in diesem Jahr auch das Baumfällen übernehmen musste und ab ging es traditionell zur Kreuzebene wo den „Krabbe“ wieder vom Förster ein geeigneter Fichtenbestand zugewiesen worden war.
Dort war bereits der „Zunftkoch“ Wolfgang Laug aktiv. Wie ein Druide hockte er vor einem großen, eisernen Kessel aus dem es fürchterlich qualmte. Es wirkte als wolle er einen Zaubertrank zur Stärkung der Narrenbaumholer brauen. Es war aber nur das noch nicht richtig brennende Feuer, über dem er eine deftige Suppe kochen wollte.
Die Mannschaft schwärmte inzwischen in den Fichtenbestand aus, um den idealen Narrenbaum zu finden. Da in diesem Bestand schon seit Jahren der Narrenbaum geschlagen wurde, wird es immer schwieriger einen geeigneten Baum zu finden. Der erste ist zu dick, der nächste hat eine zu kleine Krone, der dritte steht ungünstig und so weiter und so weiter. Schließlich einigte man sich doch auf einen gut 18 m hohen Baum, der günstig am Weg stand. Dominic setzte professionell die Motorsäge an und wenig später neigte sich der Baum, allerdings nicht ganz in die gewünschte Richtung. Fast wäre er noch zwischen zwei anderen Bäumen hängen geblieben, aber mit etwas Nachdruck fiel er dann wie gewünscht. Die erste Begutachtung des am Boden liegenden Baumes fiel dann doch etwas enttäuschend  aus. Die Krone war, was man von unten nicht hatte erkennen können auf der einen Seite ein rechter Besen und zusätzlich war die oberste Spitze beim Aufprall abgebrochen. Aber was solls. Mit etwas Draht lässt sich das reparieren und entsprechend geziert wird es trotzdem ein richtiger Narrenbaum. Unter  Ächzen,  Stöhnen und anfeuernden Rufen wurde er auf den Weg geschleppt, auf den Anhänger geladen und  bergauf zu dem Schälplatz auf der Kreuzebene gefahren. 
Dort hatte der Zunftkoch Wolfgang Laug inzwischen eine deftige Kartoffelsuppe mit dicken Bohnen  zubereitet. Dazu jede Menge dicke Bockwürste und frisches Bauernbrot. Mit dem Knoblauch hatte er sich auf Grund früherer Erfahrung diesmal Gott sei Dank etwas zurückgehalten. Man  wollte schließlich noch einmal unter Menschen.
Bevor es jedoch ans Essen ging, musste der Stamm des Narrenbaums aber erst noch geschält werden. Mit Elan machten sich die Akteure an die Arbeit. In Windeseile war der Stamm sauber geschält und zum Abtransport auf Traktor und Hänger verladen.
Nach getaner Arbeit, bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ging es dann zum Essenfassen. Mit einem frischen Bierchen, einem Gläschen Roten oder etwas Alkoholfreiem schmeckte es allen vorzüglich und von etlichen wurde nicht nur einmal Nachschlag verlangt. Die an diesem Nachmittag wegen des sonnigen Wetters recht zahlreichen Spaziergänger und Wanderer kommentierten belustigt das muntere Treiben.
Die langsam im Westen untergehende Sonne erinnerte aber daran, dass der Baum schließlich noch nach Bohlsbach gebracht werden musste, und so wurde zusammengepackt und zum Aufbruch geblasen. Die Mannen  nahmen auf dem Hänger Platz und mit einem lauten „Rumple, Bumple Holderstock“ ging es mit Absicherung nach vorn und hinten, zurück ins Dorf.
Am Zierplatz waren beim Abladen des Baumes noch einmal alle gefordert. Dort wartet er darauf, von den „Alten“ liebevoll närrisch geschmückt, am Samstag, dem 07. Februar um 10:30 anlässlich des Rathaussturmes, vor dem Rathaus Bohlsbach aufgestellt zu werden.
Den Abschluss bildete dann noch ein gemütliche Beisammensein in der Belzbachstube.

Ingo Nikusch
(Der „Abbisser“ von der Narrenzunft Krabbenaze Bohlsbach)

 

Die Krabbenaze gratulieren ihrem Ehrenpräsidenten Karl Küderle zum Quintessenz Orden 2014 und die Aufnahme in das Quintus Konsilium


Anmeldung